Montag, 29. Dezember 2014

15 Minuten Weihnachten in der Tüte

Ein Weihnachtsprojekt habe ich heute noch für dich. "15 Minuten Weihnachten in der Tüte" war der Renner auf den Weihnachtsmärkten und auch wir als Familie haben einige Tüten davon an Freunde und Verwandte verschenkt, die wir Weihnachten nicht sehen konnten. 


Gefüllt ist die Weihnachtstüte jeweils mit Lebkuchen, Weihnachtstee, Streichhölzern, einem Teelicht und einer weihnachtlichen Geschichte. Da ich die Menge, die du hier auf dem Foto siehst, zweimal gebastelt habe, war es irgendwann doch eine Fleißarbeit. Das Eintüten hingegen ging dann ganz schnell. ;-)


Hier noch einmal der Inhalt einzeln: 


Die Verpackung für den Teebeutel habe ich mit dem Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge) gebastelt. Die untere und die seitlichen Laschen habe ich mit doppelseitigem Klebeband verschlossen. Damit man den Tee leicht entnehmen kann, habe ich die obere Lasche nur befestigt, indem ich ein Band um den Umschlag gewickelt habe. Also nicht zukleben!


Das Teelicht habe ich mit einem Streifen Cardstock umrandet und bestempelt. Ein Teelicht kannst du ganz einfach mit schönen Stempelabdrücken versehen, wenn du auf ein Taschentuch oder eine weiße Serviette stempelst, die obere Lage auf die Kerze legst, Backpapier darüber legst, dieses strammziehst und dann mit dem Embossing Fön erhitzt.


Die Streichholzschachtel habe ich oben und unten jeweils mit Cardstock beklebt und mit einem Stanzteil verziert.


Für die Verpackung der weihnachtlichen Geschichte kam die allseits beliebte Stanze "Gewellter Anhänger" zum Einsatz. In die entstandene Hülle kann die Geschichte ganz einfach hineingesteckt werden.


Für den Lebkuchen eignen sich wunderbar die Zellophantüten, die Stampin' Up! im Sortiment hat. Den Verschluss bildet ein Stück Cardstock, das ich mittig gefalzt habe – sozusagen als Dach. 


Das Schild für "15 Minuten Weihnachten in der Tüte" habe ich mit MDS (My Digital Studio) entworfen, einer Software von Stampin' Up!. 

Falls du "15 Minuten Weihnachten in der Tüte" gerne nachbasteln möchtest (dann wohl eher für nächstes Jahr ... ;-)) und noch Fragen dazu hast, melde dich einfach bei mir!



EDIT: Da ich in letzter Zeit immer wieder gefragt werde, welche Geschichte ich für meine Version von "15 Minuten Weihnachten in der Tüte" verwendet habe, reiche ich diese Info hier gern nach. Ich habe mich für "Der kleine Wichtel" entschieden.


Nächste Stampin' Up! Sammelbestellung: 06.01.2015, 20 Uhr

Einzelbestellungen sind jederzeit möglich!

Kommentare:

  1. Das sieht toll aus und ist so liebevoll verpackt. Eine nette Idee.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stephanie,
    es passt alles so toll zusammen, sieht echt Klasse aus.
    LG

    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Welche weihnachtliche Geschichte hast du genommen? Das sieht alles total klasse aus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, es freut mich sehr, dass dir meine Variante von "15 Minuten Weihnachten in der Tüte" so gut gefällt. :-) Bei der Geschichte habe ich mich für "Der kleine Wichtel" entschieden. Ich werde sie oben gleich noch verlinken.

      Löschen