Dienstag, 15. April 2014

Anleitung: Osterkörbchen basteln

Es freut mich sehr, dass euch mein Osterkörbchen so gut gefallen hat!

Da einige von euch es gerne nachbasteln möchten und mich nach den Maßen und den einzelnen Bastelschritten gefragt haben, habe ich mich gestern an meinen Basteltisch begeben, das Osterkörbchen für euch noch einmal gebastelt und natürlich jede Menge Fotos von den einzelnen Schritten gemacht.

Hier folgt nun meine bebilderte Anleitung.

  
Um ein Osterkörbchen zu basteln, benötigt ihr folgende Materialien:

 
1 Blatt Designerpapier im Block "Frisch & farbenfroh"
1 Stückchen Cardstock für den Kreis 3/4"
Stanze Kreis 3/4"
Miniklammern 1/8"
Papier-Loch-Werkzeug
Papierschere
Papierschneider


1.) Schneidet von dem Designerpapier ein 9,5 x 9,5 cm großes Stück zu und falzt es an jeder Seite bei 3 cm.


2.) So müsste euer Designerpapier nun aussehen.  


3.) Anschließend schneidet ihr mit dem Papierschneider bei 1 cm, 2 cm, 3 cm, 6,5 cm, 7,5 cm und 8,5 cm die Laschen zu, sodass (wenn ihr euch an den Falzlinien orientiert) jedes äußere Quadrat drei Laschen aufweist.


4.) So müsste euer Designerpapier nun aussehen.


5.) Anschließend schneidet ihr von den angrenzenden Rechtecken jeweils zwei Dreiecke ab, sodass außen nur eine Spitze übrig bleibt. Wenn ihr nicht freihändig schneiden wollt, könnt ihr auch ein Lineal zur Hilfe nehmen, die Mitte mit einem Bleistift markieren und mithilfe dieses Mittelpunktes dann die Ecken abschneiden.


6.) Als Nächstes nehmt ihr euer Papier-Loch-Werkzeug zur Hand und stecht jeweils ein kleines Loch in die Laschen und die Spitzen. So habt ihr es später leichter, die Miniklammer durchzustechen.


7.) Dann stanzt ihr aus eurem Cardstock mit der Kreisstanze 3/4" einen Kreis aus, falzt ihn mittig und verseht ihn mit zwei Löchern. Jetzt könnt ihr aus dem Rest des Designerpapiers auch den Henkel zuschneiden (ich hatte 8 cm zugeschnitten) und an den Enden jeweils auch mit einem Loch versehen.


8.) Nun müsst ihr die Laschen, den Kreis und den Henkel nur noch zusammenfügen. Stecht die Miniklammer zuerst durch den Kreis. Je nachdem, wie euer Körbchen später aussehen soll, führt ihr die Klammer anschließend entweder zuerst durch die Spitze oder nacheinander (über Kreuz) durch die einzelnen Laschen. 
Bei dem Osterkörbchen, das ich euch am Donnerstag gezeigt habe, habe ich die Klammer zuerst durch die Spitze geführt. Damit ihr den Unterschied besser seht, habe ich sie diesmal zuerst durch die Laschen geführt. 


9.)  Zum Schluss führt ihr die Miniklammer durch das Loch des Henkels. Damit alles gut hält, vergesst nicht, die Klammer nun zu öffnen.
Ihr könnt die Kreishälfte, die nach innen zeigt, auch ein wenig kürzen und ggf. mit Klebstoff befestigen. Dann müsst ihr die Klammer dort nicht mehr durchstecken. 


10.) Wenn ihr alle Arbeitsschritte wie beschrieben durchgeführt habt, sollte euer Osterkörbchen nun so aussehen.
 
Zum Vergleich zeige ich euch hier noch einmal mein Osterkörbchen, bei dem ich die Klammer zuerst durch die Spitze und dann durch die Laschen gesteckt habe.



Ich hoffe, ihr konntet meiner Anleitung gut folgen und habt Spaß beim Nachbasteln! Wenn dem so ist, freue ich mich wie immer natürlich über einen Kommentar!

Ihr könnt mir aber auch gerne schreiben, wenn noch irgendetwas unklar geblieben ist.

Sollten euch zum Nachbasteln noch Materialien von Stampin' Up! fehlen: Ihr könnt bei mir jederzeit eine Bestellung aufgeben.

Viel Spaß beim Nachbasteln!


Nächste Sammelbestellung: 17.04.2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen